Münsterhack 2020 - Mit offenen Daten die Stadt besser machen

Münsterhack 2020 - Mit offenen Daten die Stadt besser machen

 

Am 25. und 26. September 2020 ist es wieder soweit: Zum vierten Mal findet der MÜNSTERHACK statt.

Wir finden es super, dass die tapferen Recken vom Digital Hub münsterLAND und der items GmbH wieder zwei Tage lang coole Atmosphäre und feinste Rundum-Sorglos-Verpflegung schaffen (sofern das trotz Corona geht), damit Münsters kreative Köpfe einfach mal ungestört Ideen sprießen lassen und Dinge ausprobieren können!
Sowieso sind wir große Verfechter davon, Sachen einfach mal auszuprobieren, und dafür offene Daten zu nutzen.

Daher unterstützt das Open Data Team der Stadt Münster auch in diesem Jahr nach Möglichkeit alle Ideen, die beim #MÜNSTERHACK umgesetzt werden sollen.

Habt ihr schon jetzt Ideen für den MÜNSTERHACK?
Benötigt ihr zur Umsetzung der Idee bestimmte Daten aus das Verwaltung?
Schreibt uns, oder ruft uns an, wir werden alles daransetzen, die Daten für euch zu bekommen:

Open Data Koordination Stadt Münster / citeq
Telefon: 0251 / 492-1909
Email: opendata@citeq.de

Alternativ kann natürlich immer das offizielle Daten-Anfrage-Formular für eine öffentliche Datenanfrage an die Open Data Koordination Münster genutzt werden:
https://opendata.stadt-muenster.de/daten/anfragen (Oben auf das kleine weiße Dreieck im dunkelblauen Viereck klicken, rechts neben "Daten Anfragen", um das Anfrageformular zu öffnen)

Was wird neu sein beim MÜNSTERHACK 2020?

Neu ist in diesem Jahr, dass man sich für ein Förderprogramm bewerben kann.
Wenn man seine Idee so gut findet, dass man auch danach noch daran weitermachen kann, kann man 3000€ und ein professionelles coaching erhalten.
Mehr Informationen dazu gibt es hier: https://www.muensterhack.de/#solutions
Das geht auch, wenn man im Hackathon nichts gewonnen hat.

Gibt es neue offene Daten seit dem letzten MÜNSTERHACK?

Eine Liste der neuen Open-Data-Datensätze 2020 in der Stadt Münster befindet sich unter diesem Link:
https://opendata.stadt-muenster.de/dataset/created/2020?sort_by=changed

Außerdem haben wir eine Liste erstellt, mit offenen Daten, die es auf den Portalen von Landes- und Bundesbehörden gibt:
https://opendata.stadt-muenster.de/blog/liste-übergeordneter-open-data-angebote

Wir arbeiten außerdem daran, weitere spannende Daten zu öffnen.

Ist der MÜNSTERHACK etwas für mich?

  • Du hast eine Idee für Projekt, mit dem man Münster besser machen kann?
  • Du bist kannst gut designen oder programmieren oder Präsentationen erstellen oder bist einfach nur kreativ?
  • Du hast Lust, dich für zwei Tage mit anderen kreativen Menschen zusammenzutun, um eine Idee umzusetzen und zu präsentieren?

Super, dann ist der MÜNSTERHACK etwas für Dich. Es ist kostenlos, und es macht sehr viel Spaß!
Hier auf der offiziellen Homepage kann man sich anmelden.

Wie läuft der MÜNSTERHACK ab?

Wegen Corona wird es dieses Mal vermutlich etwas anders sein, aber normalerweise war es so:

  • Freitagmorgens treffen sich um 9:00 alle Teilnehmer am Hafen bei der Items GmbH, bzw. 2019 war der Treffpunkt beim Borchert Theater.
  • Jeder, der eine Idee für ein Projekt hat, das beim Hackathon umgesetzt werden sollte, kann diese Idee auf einem Zettel notieren und am Empfang abgeben.
  • Ab 9:30 werden nacheinander alle Ideengeber auf die Bühne gerufen und haben jeweils kurz Zeit, ihre Idee vorzustellen (in Worten, ohne Beamer).
  • Danach können sich alle Teilnehmer, die sich für eine Idee interessieren, zum Ideengeber stellen, um mit diesem über die Idee zu diskutieren und ein Team zu bilden.
  • Ein Team muss mindestens 5 Personen haben, dann kann man ihm nun einen Teamnamen geben, und es für den Hackathon anmelden.
  • Alle Teams bekommen dann einen Raum zugewiesen, mit Sitzplätzen, mit einem oder mehreren Monitoren, Whiteboard, Flipchart. Dort verbringt man bis Samstag Abend die meiste Zeit. Man kann jederzeit herumlaufen und mit den anderen Teams quatschen. Trotz Wettbewerbssituation steht eigentlich immer der Spaß im Mittelpunkt und man hilft sich gegenseitig.
  • Morgens, mittags und abends treffen sich alle Teams wenn sie möchten zum Essen und es gibt eine feine Mahlzeit von einem lokalen Caterer. Getränke, Obst und Snacks gibt's den ganzen Tag.
  • Ab und zu kommen im Teamraum Mentoren vorbei, und schauen, wie es beim Team so läuft, und geben Tipps und helfen weiter.
  • Am Samstagabend kommen alle bei der Abschlussparty zusammen, mit vielen weiteren Gästen und der Jury.
  • Die Teams stellen dann im "Abschlusspitch" in vorher festgelegter, zufälliger ausgewürfelter Reihenfolge nacheinander ihre Ergebnisse auf der Bühne vor, z.B. als Powerpoint-Präsentation oder Live-Demo.
  • Die Jury zieht sich für eine ganze Weile zurück und danach werden die Preise an die Gewinner-Teams vergeben.
  • NEU: Innerhalb von 14 Tagen nach dem Hackathon kann man sich für das Förderprogramm bewerben

Was für Ideen werden beim MÜNSTERHACK umgesetzt?

Auf dieser Seite findet man eine Liste der Ideen, die letztes Jahr beim #MÜNSTERHACK ausprobiert wurden.

 

Viel Spaß und wir sehen uns beim MÜNSTERHACK!

Neuen Kommentar schreiben

You must have Javascript enabled to use this form.